Merzig - Das Saarland lebt gesund - Merziger 10 Meilen

Merzig - Das Saarland lebt gesund - Merziger 10 Meilen

Zurück zu:Das Saarland lebt gesund

Am Samstag, 4. August 2012 fanden erstmals die "Merziger 10 Meilen" rund um das Blättelbornstadion statt. Da als Rundenspektakel konzipierte und in der Art auf diese Distanz im Saarland neuartige Volkslaufkonzept fand im Rahmen des Renate Klein Sportfestes des LV Merzig am Vormittag statt und wurde von den Läuferinnen und Läufern begeistert aufgenommen. Gleichzeitig stellte der Volkslauf den 2. Wertungslauf des "Saarschleifen-Cup für Allrounder" 2012 dar und trug damit erstmals seinen Teil als "Langdistanz" der Cup-Serie bei.

164 Starter schnürten bei bestem Sommerwetter die Laufschuhe, um sich um 10:00 Uhr gemeinsam auf die 10 Meilen und die beiden Unterdistanzen über 3,3 und 5,7 Meilen zu begeben. Besonders gut kam die kurzweilige Strecke an, die ein ungewohntes Wettkampffeeling bot.

Schnellster unter den 130 Finishern im Hauptlauf war Christoph Marx vom LC Rehlingen (57:33 min), bei den Frauen dominierte Marie-France Paolillo (Triathlon Forbach, 1:07:59 h) das Feld. Auf der Mitteldistanz über 6,7 Meilen siegten Jan Schwinghammer (40:50 mn, DJK-SG St. Ingbert) bei den Männern und Jennifer König (57:59 min, Team Erdinger Alkoholfrei). Die Kurzdistanz 3,3 Meilen) des Tages absolvierten Frederic Barth (21:14 min, ohne Verein) und die erst 12jährige Michelle Marie Kiefer (27:09 min, LV Merzig) am schnellsten.

Für einen zuverlässigen Live-Ergebnisdienst sorgte bereits zum 2. Mal in Merzig die Fa. Time2Finish und die reichhaltige Zielverpflegung (Kuchen / Riegel / Bananen / Äpfel / Trauben) ist unbedingt erwähnenswert für einen Lauf über eine Distanz von 16 km. Cola auf der Tartanbahn wollte der Veranstalter allerdings vermeiden, weshalb man sich bei den herrschenden Temperaturen auf Wasser beschränkte.

Am Ende zeigte sich der LV Merzig mit dem Debut der "1. Merziger 10 Meilen" mehr als zufrieden und blickt auf eine rundum gelungene Veranstaltung zurück, zumal auch das daran anschließende Renate Klein Sportfest 2012 mit 160 teilnehmenden Athleten einen Teilnehmerrekord verzeichnen konnte. Hier kämpften Leichtahtleten aus dem ganzen Saarland, Luxemburg und Rheinland-Pfalz um Zeiten und Weiten. Sogar aus Bamberg waren Athleten angereist. Angeboten wurden die Disziplinen Hammer- und Diskuswurf, Kugelstoßen, 100 m, 200 m und 800 m sowie Weit- und Dreisprung. Mit am Start waren u. a. mit Stella Clemens (LC Rehlingen, Diskus) und Sophie Gimmler (LV Merzig, Hammer) die amtierenden deutschen Meisterinnen in Ihren Altersklassen.

Zum Gelingen der Veranstaltung trugen erneut die Partner des Saarschleifen-Cup – die Firmen Toyota Klein aus Saarlouis und Lebach, Landhotel Saarschleife aus Orscholz, Panzeri-Sports, Reifen Kiefer sowie Kohlpharma AG - bei. Ihnen gilt nochmals der ausdrückliche Dank des Ausrichters ebenso wie der Sparkasse Merzig-Wadern, Fa. Sport Becker, Fa. Obst- und Gemüse Sonnhalter (umfangreiche Zielverpflegung) und dem Weingut Alois Boesen (ausgesuchte Weine aus der Region für die Prämierung der Sieger).

Schon am 14. August folgt nun der 3. Wertungslauf der Serie – bereits zum 16. Mal wird eine der "Perlen" des Saarlandes, der Volkslauf "Steine an der Grenze" ausgetragen. Wie immer im Rahmen des Grenzlandfestes stehen hier ein 3,5 km Jedermann- und der 10 km Hauptlauf beidseits der dt.-frz. Grenze zwischen Launstroff (F) und Wellingen (D) verlaufend statt.

Infos, Bilder und ein Veranstaltungsvideo sind unter www.merzig.de und www.saarschleifen-cup.de zu finden.

© LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS)

Werbung

Schönheit